Pieter Helfferich

Agriprogress | Pieter Helfferich

Website: www.agriprogress.com


Article in other language:

Agriprogress

Pieter Helfferich ist seit den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts aktiv in der internationalen Landwirtschaft. Es fing alles an mit der Untersuchung von Mischfutterunternehmen in Deutschland und der Einführung von Optimierungsplänen an. Helfferich: "In den Niederlanden sind wir sehr gut darin, und die Deutschen können noch von uns lernen." Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde Pieter auch in Osteuropa aktiv. Pieter: "Es war erst einmal großes Aufräumen angesagt nach dem Kommunismus." Mit Hilfe der niederländischen Erfahrung wurde die Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie in Osteuropa reformiert. Pieter ist aktiv beteiligt um diese Chancen für niederländische Unternehmen zu nutzen. In Osteuropa liegt der Akzent auf der Erhöhung der Produktivität und der Verbesserung der Rendite. In den Niederlanden richtet man sich vor allem auf neue Konzepte mit biologischer Naturlandwirtschaft, zirkulärer Ökonomie, nachhaltiger Energie, gerechten Preisen und einer guten Behandlung der Tiere.

Landwirtschaftliche Chancen für Rumänien

Neben der Ukraine, den Niederlanden und Bulgarien konzentriert er sich auf Rumänien. Dort hat Pieter ein Büro in Bukarest: "Agriprogress SRL". Agriprogress unterstützt zwei Cluster, das Holland Dairy House und das Holland House of Horticulture in ihrer Marktentwicklung (23 führende Betriebe).Pieter: "In den Niederlanden ist kaum noch Platz für Wachstum, dort ist eher Schrumpfen angesagt. In Rumänien ist noch genug Platz dafür. Gute landwirtschaftliche Flächen gibt es zum Verkauf für € 3500, - pro Hektar, vergleichbare Flächen kosten €55 .000,- in den Niederlanden."Agriprogress hilft Unternehmen beim Export aus und nach Rumänien, indem es Exportpläne aufstellt, vor Ort begleitet und Distributeure auszusuchen.

Import und Export und Starters International Business

Obwohl Agriprogress im Augenblick vor allem in Rumänien aktiv ist, arbeitet man auch an der Enwicklung des Land- und Gartenbaus in den Niederlanden, im Iran und in Afrika. Für Investitoren werden Machbarkeitsstudien durchgeführt und Businesspläne aufgestellt. Pieter hat einen guten Zugang zu vielen Finanziers, u.a. zum RVO. Pieter ist beim Wirtschaftsministerium als Businesscoach für das Subventionsprogramm Starters International Business registriert. In diesem Zuge können mittelständische Unternehmen 2400 Euro Subventionen für seinen Support bei der Internationalisierung erhalten.

Zukunft

Neben Consultancy und Projektmanagement wird auch ein Handelszweig entwickelt werden. Die wachsende Wirtschaft Rumäniens bietet mehr als genug Chancen. Weltweit 10 Milliarden Menschen zu ernähren ist eine große Herausforderung! Unternehmen mit Investierungsplänen sind willkommen in Deventer oder Bukarest, um sich zu beweisen!

Exportländer

Deutschland, Ukraine, Rumänien, Bulgarien, Iran