Nick Noever

BNS International | Nick Noever

Website:


Article in other language:

BNS International

Business Networking Services

Seit 2017 ist Business Networking Services (BNS) in Deventer aktiv. BNS gehört zu einem großen südkoreanischen Unternehmen, das weltweit zahllose Produkte für den südkoreanischen Markt importiert. Deventer wird die europäische Niederlassung des koreanischen Mutterbetriebs Samwon. Samwon ist ein Importeur, der in Südkorea viele Restaurants und Fabriken beliefert. Ein neues Projekt in Vietnam ist eine neue Fabrik von Samsung, die mehr als 30.000 tägliche Besucher rundum versorgt.  

Aussicht Deventer
Die Niederlassung in Deventer ist eher zufällig entstanden. Samwon importiert viel Schweinefleisch und der Geschäftsführer hatte einen Termin in einem großen deutschen Schlachthof kurz vor der Grenze in Nordrhein- Westfalen. Mit dem niederländischen Geschäftsführer dieses Schlachthofs wurde die Vereinbarung getroffen, sich auf halber Strecke zwischen Schiphol und dem deutschen Unternehmen zu treffen. So einigte man sich auf das IJsselhotel in Deventer. Die phänomenale Aussicht von der Außenterasse gab den Ausschoag für den Geschäftsführer von Samwon. Er entschied sich, genau dort in Deventer sein europäisches Einkaufsbüro anzusiedeln. Nicht nur in Europa, sondern auch auf den anderen Kontinenten wurden Einkaufsbüros eingerichtet.

In der Niederlassung in Deventer sind bisher Nick Noever und Irina Palesciuc als Trade Officers aktiv: “Wir haben mit Lieferungen aus dem deutschen Schlachthof begonnen und eine stabile und luktrative Geschäftsbeziehung aufgebaut. Aus Deutschland werden jetzt im Monat ungefähr 18 bis 20 Container nach Südkorea verschifft. Aber das ist längst noch nicht alles. Wir führen Gespräche mit Lieferanten in den Niederlanden, Belgien und Spanien und auf lange Sicht nehmen wir auch Länder wie Irland, Großbritannien und Schweden in den Blick”.

In jedem Quartal kommt die Geschäftsführung von Samwon für ungefähr 2 bis 3 Wochen nach Deventer. Ein ganzes Programm mit vielen Firmenbesichtigungen wird dann für ganz Europa geplant. Der Fokus liegt zur eit auf dem Fleischimport, aber der Plan ist, bald auch andere Waren mit einzubeziehen. So wird gerade der Markt für Kaffee unter die Lupe genommen.

Dutch Coffee
Ein Überrest aus der Zeit der niederländischen Ostindien-Kompanie ist der in Korea sehr beliebte Dutch Coffee. Dutch Coffee ist ein klassisch zubereiteter Kaffee. Der Kaffee wird nicht mit heißem, sondern mit Eiswasser aufgesetzt. Die Zubereitung einer Kanne Dutch Coffee braucht 4 bis 6 Stunden. Dutch Coffee oxidiert kaum und bietet reichlich Entfaltung für den Geschmack der verwendeten Kaffeebohne. Der Geschmack ist längst nicht so bitter und sauer wie beim normalen Kaffee.

Die Niederlassung in Deventer,  die gerade aus nur wenigen Personen besteht, wird voraussichtlich in den nächsten Jahren ein enormes Wachstum erleben.

Exportland
Südkorea