Robin Boerhof

Bkonnect | Robin Boerhof

Website: https://www.bkonnect.nl/


Article in other language:

Bkonnect

Bkonnect | Recruitment und mehr…

Nach seiner Anstellung im Unternehmensbereich bei den niederländischen Banken ING und Rabobank hat Robin Boerhof Ende 2016 sein eigenes Recruitmentbüro eröffnet: Bkonnect. Bkonnect ist angetreten mit der Motivation, Recruitern viele Freiheiten in ihrer Arbeitsweise zu geben und sie nur das tun zu lassen, was ihnen gefällt. Inzwischen arbeitet Boerhof mit 14 begeisterten Recruitern, um die passenden Matches zwischen Organisationen und Profis zu finden.

Spezialisierte Recruiter

Boerhof legt Wert auf den persönlichen Kontakt mit seinen Auftraggebern. Darum ist er im ganen Land aktiv. Die Aufträge, die er akquiriert, teilt er anschließend einem der Recruiter zu. Diese müssen sich keine Sorgen über Marketing, Verträge, CRM-Paket und Verwaltung machen. Jeder Recruiter hat sein eigenes Spezialgebiet (u.a. IT, Finance, Marketing, Sales und Technik).

Remote IT

Es fällt auf, dass IT-ler sehr gefragt sind. Boerhof: “Das Wachstum der Techfirmen geht so schnell, dass es oft nicht möglich ist, Wachstum 'in-house' zu erreichen. Das einfache Verschieben von ITlern löst dieses Problem nicht. Man kann im Gegenteil davon ausgehen, dass der Bedarf eher noch wachsen wird. Die Ausbildung oder Umschulung zusätzlicher Fachkräfte kann nicht schnell genug gehen. Wir haben dafür einen neuen Dienst entwickelt: Remote IT”.

Mit Remote IT arbeiten IT-Profis aus der Ukraine für den Auftraggeber. Sie verrichten ihre Arbeit im Westen der Ukraine. Als Auftraggeber kommunizieren Sie direkt aus Ihrem eigenen Betrieb mit Ihren Entwicklern. Sie haben eine akademische Ausbildung, sprechen gut Englisch und haben Erfahrung im Agile Software Development. Außerdem sind die Unterbringung, die Verwaltung der Gehälter, die Steuern usw. perfekt geregelt!

Der ukrainische Businesspartner von Bkonnect hat 2005 damit begonnen, Remote IT anzubieten. 13 Jahre später arbeiten 150 Developer für diverse Unternehmen in den Niederlande, z.B. Deloitte. Aus gutem Grund: Die Ukraine ist weltweit die Nummer vier im IT-Bereich und zählt Hunderte von Universitäten und Hochschulen, an denen IT-Profis ausgebildet werden. Immer mehr Unternehmen sourcen ihre IT aus. Die Ukraine hat jedoch viele Vorteile im Vergleich beispielsweise zu Indien: eine größere Nähe, geringere Kulturunterschiede, bessere Englischkenntnisse und nur eine Stunde Zeitverschiebung zu den Niederlanden. Außerdem liegen die Löhne der ukrainischen ITler bei ungefähr einem Drittel von denen der niederländischen ITler.

Boerhof geht davon aus, dass er mit diesem neuen Denst für viele Unternehmen eine passende Lösung anbieten kann. “IT wird schließlich zu einer immer wichtigeren Abteilung für die Unternehmen.”

Exportland
Ukraine