Freek Miggelbrink - Mira Pfeufer

Cargill Cacao & Chocolade | Freek Miggelbrink - Mira Pfeufer

Website: www.cargill.com


Article in other language:

Cargill Cacao & Chocolade

Cargill Cacao & Chocolade

Cargill, ein von W.W. Cargill gegründetes amerikanisches Familienunternehmen, gibt es seit 150 Jahren. Die Firma hat weltweit 155.000 Mitarbeiter und ist in 70 Ländern aktiv. Auf der ganzen Welt tummelt Cargill sich in den verschiedensten Branchen. Cargill Deventer ist ein B2B Hersteller von Kakaokomponenten wie Beschichtungen und Füllungen. Diese Produkte werden täglich in Tanklastern zu unterschiedlichen Kunden gebracht.
 
2009 hat die Firma einen großen Umbau realisiert, wodurch es eine Verdopplung der Produktionskapazität gab. Mit viel Leidenschaft für Cargill Cacao & Chocolade erzählen Mira Pfeufer (Supply Chain Manager) und Freek Miggelbrink (Plantmanager & Sitemanager) über die Arbeitsweise und Produktion in dieser Niederlassung.

Afrika 

Der Kakao wird vor allem in afrikanischen Ländern gekauft, Ghana, Elfenbeinküste und Kamerun. Die erste Verarbeitung der Kakaobohnen findet in der Cargill Fabrik in Zaandam statt. Das Produkt wird nach Deventer gebracht für die weitere Verarbeitung.

Eigenes Labor
 
Es ist einzigartig für die Niederlassung in Deventer, dass diese ein eigenes Labor hat, wo täglich acht Mitarbeiter neue Rezepturen entwickeln. Die Beschichtungen und Füllungen, die durch das Team in Zusammenarbeit mit dem Kunden zusammengestellt werden, variieren von Weiß, Milch bis hin zu Zartbitter mit oder ohne Aroma, Nüssen usw. So kann der Kunde das Produkt für einen Topic, zum Beispiel Eis oder Pralinenfüllungen benutzen. Zwei Beispiele einer Skala vieler Möglichkeiten.
 
Nachhaltig

Cargill Cacao & Chocolade arbeitet weiter daran, sicher, verantwortungsbewusst und nachhaltig zu handeln. Weltweit will die Division Cargill Cacao & Chocolade im Jahr 2030 100% nachhaltig produzieren und orientiert sich dabei an den UN-Zielen für Nachhhaltigkeit. Das erreicht Cargill Cacao & Chocolade, indem es bezahlbare Kredite für die Kooperationen bereitstellt, von denen Kakao bezogen wird und die davon beispielweise Lastwagen anschaffen. Außerdem werden die Bauern und ihre Familien geschult und vom Unternehmen unterstützt beim Anbau und der Zucht der Pflanzen, so dass sie mehr Rendite erwirtschaften. Die Investionen in die Familien, der Bau von Schulen und das Coaching für die Unternehmensführung tragen zur Nachhaltigkeit und zur Entwicklung eines besseren und gesünderen Lebens bei.
 
Cargill Cacao & Chocolade exportiert 92% der Produktion. Der Großteil in Europa 98%. Nach Asien 1,5% und 1% in den Nahen Osten. Cargill Deventer sieht eine steigende Tendenz, wenn es um den Produktexport nach Osteuropa geht.

Exportländer

Belgien, Deutschland, Frankreich, Osteuropa,
China, Hongkong, Nahost und Südkorea.