Willem van Straaten

Continental Bakeries | Willem van Straaten

Website: www.continentalbakeries.com


Article in other language:

Continental Bakeries

Continental Bakeries

Bussink Deventerkoek (seit 1593), ursprünglich eine Deventer Familienfirma, operiert in einem Nischenmarkt. Deventerkoek und Bijtjes. Welche Firma in Deventer hat diese Leckerbissen nicht zum Kaffee auf dem Tisch stehen? 

  
Bussink hatte schon viele Eigentümer, bevor 1975 Continental Bakeries Bussink übernimmt. “In 1975 wurde die Situation etwas ruhiger und in Deventer wurde 2009 eine neue Produktionslinie gebaut, damit man auf Erneuerungen in dem ‚Food-Cookie‘ Sektor antworten kann”, sagt Plantmanager Willem van Straaten. Er wuchs auf in der Bäckereiwelt und hat dort viel Erfahrung gesammelt bei unterschiedlichen Firmen, bis er bei Continental Bakeries anfing. Auch in dieser Branche gibt es schnelle Entwicklungen. Der Kundenbedarf und der Kunde halten einen frisch und alert. 
  
Continental Bakeries mit der Niederlassung von Bussink in Deventer  entwickelt unterschiedliche Keksriegel, um den Bedarf des Kunden zu erfüllen, und mit Erfolg! Ein Snack, ein kleiner ‘Bite’ zum Mitnehmen. Continental Bakeries hat mit Bijtje eine tolle Führungsposition im Keksmarkt. 
  
Die wichtigsten Produkte von der Continental Bakeries Niederlassung in Deventer sind: Deventerkoek, Bijtjes Ingwerkekse und Pfefferkuchen. 33% der Keksproduktion ist für den Export bestimmt. 
  
Export geht unter anderem nach Deutschland und Frankreich. In Deutschland findet die größte Abnahme von Pfefferkuchen im Herbst statt. Ein Saisonartikel für Eintöpfe und für Weihnachten zum Beispiel. Nach Frankreich wird auch exportiert, als luxuriöse Amuse. Haute cuisine: Kuchen mit Foie Gras gespickt. Das ist doch einzigartig? Ein tolles Produkt, das in die  Esskultur eines Landes passt. 
  
In Deventer wird 24/5 gearbeitet, wobei es 46 feste Mitarbeiter gibt. Für arbeitsintensive Zeiten gibt es Zeitarbeiter.

Exportländer

Belgien, Deutschland, Frankreich.