Frits Polman

Guide ID | Frits Polman

Website: www.guideid.nl


Article in other language:

Guide ID

Guide-ID

Guide-ID wurde 2004 gegründet und stellt seit 2009 Podcatcher her. Guide-IDs Produkt 'Podcatcher' erweckt Museen zum Leben und unterstützt die Besucher während des Besuchs. Geschäftsführer Frits Polman: "Er ist sehr einfach zu benutzen und genau das war auch der Grundgedanke. Die Leute sollen es so wenig wie möglich mitbekommen, dass sie mit einem intelligenten Gerät herumlaufen. Sie sind da, weil sie die Kunst genießen und sich voll und ganz auf sie konzentrieren möchten. Deshalb arbeiten wir nur mit Ton, um Infomationen über die Kunstwerke zur Verfügung zu stellen." Bei Guide-ID arbeiten 22 Personen.

Das Unternehmen kümmert sich um die technische Produktion, die Führung von Museumsbesuchern, Forschung und Marketing. Die Podcatcher mögen vielleicht leicht zu benutzen und ziemlich einfach aussehen; damit hört der Service von Guide-ID jedoch nicht auf. "Wir sammeln für unsere Kunden sehr viele Informationen. Zum Beispiel, an welchem Kunstwerk ein Besucher stehen bleibt und wie lange, oder nach welchen kulturellen Hintergründen gefragt wird. Diese Informationen schicken wir anschließend zurück ans Museum, sodass es seine Kollektion anpassen und die perfekten Wege dazu einrichten kann", so Polman.

Preisgekrönt

Im November 2015 hat das Unternehmen in der Maagdenburgstraat den Orange Trade Mission Fund Preis gewonnen, eine Initiative von ING, KLM, SME Netherlands und dem Außenministerium. So soll die Wichtigkeit des internationalen Handels für die Niederlande unterstrichen werden. Mit diesem achtbaren Preis erhält Guide-ID eine einjährige Betreuung, sodass das Unternehmen den amerikanischen Markt erforschen und dort Fuß fassen kann. Das ist inzwischen gelungen. Mit beeindruckenden Kunden wie USS Midway, The New Mexico Museum und dem National Museum of the American Indian ist Guide-ID in den USA auf dem richtigen Weg.

Auch zu Hause hat Guide-ID Preise eingeheimst. 2017 hat es den Titel "Beste Overall Deventer Onderneming van het jaar" gewonnen. Ende 2017 wurde auch die Grenze von 150 Millionen erzählter Geschichten überschritten. Und diese Zahl wächst mit jedem Jahr mehr.

Ziele

Das Ziel ist es, in den Ländern, in denen Guide-ID bereits aktiv ist, weiter zu wachsen. Vor allem in den USA gibt es noch sehr viele Möglichkeiten. Polman: "Wir sind erst relativ kurz in den USA aktiv und wachsen stetig. Wir erwarten, dass wir dort noch sehr viel mehr Kunden gewinnen können."

Exportländer

Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Irland, Schottland, Wales, Schweden, USA, Schweiz, Portugal, Spanien, Türkei und Curacao.