Gea Sijpkes

Humanitas | Gea Sijpkes

Website: www.humanitasdeventer.nl


Article in other language:

Humanitas

Humanitas, Fingeabdruck für Langzeitpflege

Humanitas ist ein Wohn- und Pflegezentrum in Deventer. Das niederländische Gesetz zur Langzeitpflege (Wlz) ist die Grundlage, so dass die Pflege älterer Menschen professionell und mit Liebe ausgeführt wird. Seit 2012 ist Gea Sijpkes CEO und sie hat das Ruder herumgeworfen. Der herausragenden Pflege für ältere Menschen seitens vieler Profis wird ‘neues Leben eingehaucht’. Sechs Studierende wohnen bei Humanitas und bezahlen keine Miete, leisten aber den Senioren 30 Stunden in der Woche verschiedene Dienste und vor allem Gesellschaft. Ein Projekt, mit dem Humanitas weltweit einen Fingerabdruck hinterlassen hat. Die Welt kommt nach Deventer gereist und Gea ist eine vielgefragte Gastrednerin bei verschiedenen Kongressen und Universitäten.

Das Rückgrat Bei Humanitas folgen die Projekte einem natürlichen Wachstumsprozess. Sijpkes: “Wir sehen ein Bedürfnis und schaffen die Möglichkeit, dieses zu erfüllen. Humanitas ist das Rückgrat, auf das sich diverse soziale Initiativen stützen können. Menschen sind sehr verletzlich, unter anderem durch die Wandlung, in der unsere Gesellschaft sich befindet, und das bietet auch neue Chancen.” Durch ihre Vision hat Sijpkes in den letzten Jahren viele neue Projekte initiiert. Zum Beispiel den Ridderhof, der jugendlichen Müttern Obdach bietet, eine Sporthalle, ein Pflegehotel, ein Pflück- und Gemüsegarten und das Adelboldproject in einem angrenzenden Gebäude.

Adelboldproject Dies ist ein Projekt für Jugendliche, die dort mit einer (angeborenen) Behinderung selbständig wohnen können, in einem Gebäude, das neben Humanitas liegt. Die Jugendlichen übernehmen Arbeiten bei Humanitas und können dort auch ihre Fragen loswerden. Zur Zeit wohnen drei Jugendliche im Adelboldproject.

GROWlocal ist eine Initiative, bei der der Humanitas Wohnstudent Patrick Stoffer in einem Seecontainer (8.000m2 Landbaugrund) Blattgemüse anbaut. Dabei werden 90% Wasser eingespart und es ist 95% effizienter. Zusammen mit einem Bewohner geht er wöchentlich in den Container, um das Gemüse zu ernten und zu pflegen.

Für diese Initiaven hat Humanitas 2018 den 'Diversiteitsprijs' gewonnen: Auch im Jahr 2018 setzt sich Humanitas von der Masse ab!

Pflegeexport Unternehmerschaft in der Pflege im 21. Jahrhundert beginnt in Deventer! Jede Woche kommen Delegationen aus allen Weltteilen. Die Pflegeinitiativen werden in vielen Ländern für verschiedene Gruppen implementiert. "Ist es nicht toll, dass China die ‘Humanitaspflege’ importieren wird?”. ‘Wir sind stolz und glücklich!’  2018 geht die ‘Humanitaspflege’ in China an den Start. Sechs Pflegekräfte begleiten ihre chinesischen Kollegen ein Jahr lang und werden von Deventer aus alle drei Monate gemanaget. Mit dem Slogan: Liebe Zusammen Positiv hat Gea Sijpkes einer neuen Pflegewelt ihren Stempel aufgedrückt.

Exportländer
Dänemark, Deutschland, Norwegen, Österreich, Russland, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Australien, Kanada, China,  Hongkong, Japan, Südkorea, die Vereinigten Staaten