Mary-Rose Kolkman

KnowVision | Mary-Rose Kolkman

Website: www.mary-rose.nl


Article in other language:

KnowVision

KnowVision

1994 hat Mary-Rose ihr Unternehmen KnowVision gegründet. Das Kerngeschäft des Unternehmens ist es, das Mindset von Personen und Firmen ins Gleichgewicht zu bringen mit den wichtigsten persönlichen und betrieblichen Werten. Die Firma besteht aus zwei bedeutenden Elementen: Coaching und der Einrichtung von Firmenräumen.

Feng Shui
Bei beiden Abteilungen nutzt Mary-Rose sowohl NLP als auch die östliche Philosophie Feng Shui. Diese mehr als 4000 Jahre alte Weisheit beschäftigt sich mit dem Einfluss der Umgebung auf die (Lebens)energie. Sie lehrt, welche Einflüsse die Gestaltung und Einrichtung auf die Gesundheit und das Glück des Menschen haben. Feng Shui zielt auf die Harmonie zwischen natürlichen und künstlichen Formen.

Mary-Rose: “Der erste Eindruck bei einem Unternehmen ist oft sehr entscheidend dafür, ob man sich dort willkommen fühlt oder nicht. Dieser erste Eindruck ist fast vollständig nonverbal. Es ist gut, sich dessen bewusst zu sein. Viele Unternehmen machen sich darüber keine großen Gedanken. Wenn man sich dessen jedoch bewusst wird und Schritte unternimmt, führt das auch zu Ergebnisse”. Als Beispiel nennt sie ein Restaurant eines Bekannten. Die Geschäfte liefen nicht gut und es war nicht klar, worin die Ursachen dafür lagen, denn das Essen und die Bedienung wurden immer positiv bewertete. Mit Hilfe von Feng Shui wurde das Restaurant neu eingerichtet. Dabei wurde vor allem viel weggelassen (es war viel zu “voll”) und die Wände rot angestrichen. Das Ergebnis war eine Umsatzsteigerung von 40%. Mary-Rose arbeitet nicht nur für die Gastronomie, sondern auch für Produktionsbetriebe. So hat sie den Showroom von Thalens Hengelo eingerichtet wie die Brücke eines Marineschiffs.

Deutschland
Der deutsche Umsatz ist über einen niederländischen Kunden entstanden, der Mary-Rose einem deutschen Geschäftspartner empfahl. Über Mund-zu-Mund-Propaganda wurden in Deutschland mehrere Aufträge ausgeführt. So hat Mary-Rose ein Wellnesscenter, eine Schule, eine Apotheke und Gastronomiebetriebe neu eingerichtet. Neben der Einrichtung von Firmenräumen gibt Mary-Rose auch Lesungen in Deutschland.

Mary-Rose arbeitet gerne mit deutschen Menschen: “Zu Anfang sind sie häufig etwas zurückhaltend, aber wenn das Eis einmal gebrochen ist, ist die Arbeit prima. Deutsche legen viel mehr Wert auf Qualität und weniger auf den Preis. Außerdem halten sie sich an Absprachen. Daran wird nicht gerüttelt und sie zahlen auch schnell. Ich möchte darum auch in Zukunft gerne in Deutschland arbeiten.”

Exportland
Deutschland, Vereinigtes Königreich