Frans van As

Polteq | Frans van As

Website: www.polteq.com


Article in other language:

Polteq

Polteq

Polteq ist in den Niederlanden und Belgien Marktführer auf dem Gebiet von Softwaretests und Testtrainings. Der Hauptsitz befindet sich in Amersfoort. Es gibt fünf weitere Filialen in den Niederlanden und eine im belgischen Löwen. Insgesamt werden 170 Mitarbeiter beschäftigt. Polteq eröffnete 2016 eine Niederlassung in Deventer, bei der 15 Mitarbeiter angestellt sind.

Regional und international
Polteq unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihres (Software)produkts. Dabei kann es sich um Internetanwendungen handeln, aber auch um ERP oder andere Backoffice-Anwendungen. Das Testen findet meistens beim Kunden selbst statt. Polteq konzentriert sich auf die Region; Mitarbeiter werden vorzugsweise bei Kunden in der eigenen Region eingesetzt. Dadurch können die Organisation und die Unternehmenskultur des Kunden berücksichtigt werden.

Daneben operiert Polteq auch international. Das dabei erworbene Wissen und die Erfahrung in Bezug auf neue Entwicklungen und Technologien im Fachgebiet Softwareentwicklung und -testen werden dann wieder für die Schulung des eigenen Personals genutzt. Dafür hat das Unternehmen eine eigene Ausbildungsabteilung. Die Weitergabe von Wissen gehört zu den Kernwerten von Polteq. Mit Hilfe von fachbezogenen Testausbildungen und -trainings werden nicht nur die eigenen Mitarbeiter, sondern auch die der Kunden ausgebildet und geschult.

Energie-App
Die Kunden von Polteq sind sehr unterschiedlich. Der Großteil sind kleine oder mittelständische Unternehmen. Dabei handelt es sich um IT- und Softwarefirmen, aber auch deren Endverbraucher, z.B. Einzelhandel, Banken und Versicherungen. Einer dieser Kunden ist Bosch Nefit. Eine aktuelle Innovation von Bosch Nefit ist Nefit Easy, ein per Fernbedienung steuerbares Zimmerthermostat. Mit einer App kann der Anwender auf seinem Handy die Heizung seiner Wohnung steuern. Die besondere Herausforderung bestand darin, dass die App auf allen Arten von mobilen Endgeräten funktionieren sollte. Dank Polteq ist dies auch gelungen.

Qualitatives Wachstum
Man strebt danach, qualitativ zu wachsen. Sales Manager Frans van As erläutert: “Wir wollen die besten bleiben und dann stellt sich das Wachstum ganz von alleine ein. Wir beobachten, dass immer mehr unserer Kunden nach der Agil-Methode arbeiten, bei der multidisziplinäre Development-Teams zusammen an Software(produkten) arbeiten. In diesen Teams sitzen immer häufiger auch unsere Softwaretester. Dadurch sparen unsere Kunden viel Zeit und Geld und was noch wichtiger ist: Die Qualität des Produkts wird gesteigert. Wir blicken darum mit Vertrauen in die Zukunft. Wir gehen davon aus, dass unsere Filiale in Deventer in den nächsten Jahren auf ungefähr 25 bis 30 Personen anwachsen wird”.

Exportländer
Belgien, Deutschland, USA, China