Jan Jozef Schoemaker

Senzora | Jan Jozef Schoemaker

Website: www.senzora.nl


Article in other language:

Senzora

Senzora BV

Ein Familienunternehmen im wahrsten Sinne des Wortes, das ist Senzora. Im Jahr 1876 kaufte Urgroßvater Antoon Schoemaker ein Geschäft in der Papenstraat und begann seinen Handel mit Lebensmitteln. Es gab immer einen Schoemaker-Inhaber. Jetzt sind Jan Jozef und sein Bruder Pieter die vierte Generation von Direktor-Großaktionären Das Kerngeschäft sind Waschpulver und Soda. Senzora hat ungefähr 60 Angestellte.

Waschpulver und Soda

Die Geschäftsprozesse sind voll automatisiert und die Produktentwicklung erfolgt in einem eigenen Labor. Das Unternehmen produziert zehn Millionen Kilo Waschpulver pro Jahr, von denen die Hälfte für den Export bestimmt ist. Im Gewerbepark Kloosterlanden befindet sich eine moderne Seifenfabrik, die im Sommer 2018 für die moderne Soda-Produktion ausgebaut wurde.

In den Niederlanden und im Vereinigten Königreich hat Senzora eine starke Position auf dem Handelsmarkenmarkt für Waschpulver. Fast alle Supermarktketten kann Senzora zu seinem Kundenkreis zählen. Neben der Lieferung von Handelsmarken hat Senzora auch die Marken Tricel und Klok im Sortiment.

Umweltfreundlich

Senzora ist stark in der Herstellung von ökologischem Waschpulver. Dafür gibt es Qualitätskennzeichen und Senzoras Öko-Pulver erfüllen diese Anforderungen. Um für ein ECO-Zertifikat in Betracht zu kommen, müssen die Waschpulver strenge Kriterien erfüllen. Darüber hinaus sollten Öko-Waschmittel in Bezug auf die Waschkraft dem Marktführer mindestens gleichwertig sein.

Flexibilität ist eine wichtige Kompetenz von Senzora; Kurze Umrüstzeiten, variable Produktionsläufe und einfache Verpackungswechsel sind markant und charakteristisch für die relativ moderne Produktionsstätte von Senzora.

Die niederländischen Waschmittel gehören zu den besten in Europa. Dies bedeutet, dass die produzierten Waschpulver auch unter den Besten der Welt in puncto Leistung überzeugen. Jan Jozef: „Viele Menschen wissen nicht, dass Waschpulver besser reinigt als Flüssigwaschmittel. Jeder Verbrauchertest beweist das". „Im Gegensatz zu Flüssigwaschmitteln beugen Waschpulver auch stinkenden Waschmaschinen vor".

Hausmarken boomen

Angesichts der bereits starken Position auf dem niederländischen Markt besteht das Ziel darin, eine größere internationale Bekanntheit zu erreichen. Vor allem im Einzelhandel und besonders bei (ausländischen) Eigenmarken.

Jan Jozef: „Der aktuelle Umsatz von Markenartikeln ist auf scharfe Aktionen in der Produktion zurückzuführen: Die Eigenmarken garantieren eine konstante Marge für die Händler und höchste Qualität für den Verbraucher, weshalb ich dort den wichtigsten Wachstumsfaktor sehe."

Senzora sieht sicherlich Chancen in Ländern, in denen Öko-Pulver jetzt beliebt werden.

Exportländer

Belgien, Bulgarien, Vereinigtes Königreich, Frankreich, Irland, Österreich, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Dänemark, Schweden, Finnland, Dubai, Irak, Marokko, Brasilien, Senegal