Wim Smit

Value2Health | Wim Smit

Website:


Article in other language:

Value2Health

Value2Health

2011 wurde Value2Health mit dem Ziel gegründet, eine ausgewogene Balance zwischen guter Pflege, hoher Lebensqualität und beherrscharen Gesundheitskosten herzustellen. Value2Health analysiert medizinische Daten und setzt diese in ein Verhältnis zueinander. Das Ziel ist es, dass medizinische Spezialisten, Krankenhäuser und Krankenversicherungen gemeinsam lernen und damit eine höhere Qualität zu niedrigeren Kosten erreichen. Bei Value2Health arbeiten 160 Menschen, 80 davon am Hauptsitz in Deventer. Zum Unternehmen gehören die Marken PART zorg, Brightingale und Prismant, es ist zugleich ein Schwesterbetrieb des Datenverarbeiters MRDM.

Effektive Herangehensweise für Darmkrebs
Geschäftsführer Wim Smit zeigt eine wissenschaftliche Studie, die vor kurzem veröffentlicht wurde und die Effektivität der Behandlung von Darmkrebs zum Thema hat. Die Ergebnisse der verschiedenen Spezialisten und Krankenhäuser waren vor acht Jahren noch sehr unterschiedlich, weil jeder seine eigene Methode praktizierte. Aufgrund dieser Vergleichsstudie konnte man mehr Einsichten gewinnen und die ‘Best Practices’ wurden zum Standard gemacht. Die Qualität und Effektivität der Behandlungen haben dadurch große Fortschritte gemacht.

Die Informationplattform von Value2Health spielte dabei eine wesentliche Rolle. Smit: “Evaluationen haben ergeben, dass die Sterbefälle bei Darmkrebspatienten um 50%  abgenommen haben. In den Niederlanden geht es um nicht weniger als 600 bis 800 Menschenleben! Für die Krankenhäuser und Krankenversicherungen ist es ein angenehmer Nebeneffekt, dass die Kosten der Behandlungen in diesem Zeitraum um 8% gesunken sind, wobei die Inflation noch nicht einmal berücksichtigt wurde.

Fusion

Value2Health hat Anfang 2018 mit LOGEX fusioniert. Beide Firmen ergänzen einander hervorragend. Während Value2Heatlh auf die Analyse klinischer Qualitätsdaten spezialisiert ist,  ist LOGEX auf Kostenberechnungen und -einsparungen in der Pflege spezialisiert. Gemeinsam entsteht darum eine internationale, auf Daten beruhende Kombination, die das gesamte Spektrum der Value-based Healthcare abdeckt. Dieser ‘One-stop-shop’ ist einmalig auf der Welt.

Exportziel

Schweden war lange Zeit international das federführende Land in Bezug auf Monitoring und Abstufung medizinischer Eingriffe. Durch die Arbeit von Value2Health und anderen Pflegeeinrichtungen haben die Niederlande Schweden jetzt eingeholt. In allen Ländern der Welt steigen die Pflegekosten ins unermessliche, nur in den Niederlanden nicht. Das bleibt im Ausland nicht unbemerkt und man möchte gerne davon lernen.

Das eröffnet Möglichkeiten für eine Expansion im Ausland. Niederlassungen gibt es inzwischen in Schweden, Frankreich und Tschechien. Der erste Umsatz kommt nun aus diesen Filialen. Man rechnet damit, dass in Kürze auch Umsatz aus dem Mittleren Osten, Australien und Brasilien kommt. Auf längere Sicht wird eine Erweiterung in den USA, Südafrika und Singapur erwartet.

Exportländer
Belgien, Frankreich, Schweden, Finnland, Tschechien