Gerbert van Veen

Van Veen Metal Products B.V. | Gerbert van Veen

Website: www.vanveenmetalproducts.nl


Article in other language:

Van Veen Metal Products B.V.

Van Veen Metal Products

Van Veen Metal Products ist ein Familienunternehmen, das es seit ungefähr 40 Jahren in Deventer gibt. Gerbert van Veen ist die zweite Generation Van Veen, die am Gipfel der Firma steht. Van Veen Metal Products verarbeitet Edelstahl, Stahl, CORTEN-Stahl, Aluminium und Zink zu Blechteilen, Rohren, Tubes und Balken. Bei Van Veen Metal Products arbeiten zehn Personen. Die Metallprodukte von Van Veen sind sehr unterschiedlich. Das geht von Untergestellen für Projektmöbel, Befestigungssystemen für Sonnenkollektoren, Schaltkästen, Gittern und Zäunen bis hin zu Kochgefäßen und Grills. Ein wichtiger Teil der Arbeit besteht aus der Produktion von Schränken. Dabei geht es sowohl um Schaltkästen für die Firma Enexis, Managementschränke für Zugangskontrollsysteme als auch um Informationssäulen für Taxis am Flughafen Schiphol. Auf Jahrbasis liefert Van Veen circa 2.000 Schränke. Es geht dabei um Maßarbeit und Serienproduktion.

Viele Produkte werden an niederländische Lieferanten geliefert, die sie wiederum in ihren Produkten und Maschinen verarbeiten und danach in die ganze Welt schicken. Indirekt ist der Export dadurch noch viel umfangreicher. Näher am Heimatort finden wir auch Anwendungen von Metallprodukten, die durch Van Veen produziert wurden, zum Beispiel: das Deventer Krankenhaus, die Boreelkazerne und der Neubau der Rabobank. Gerbert: “Van Veen ist stolz auf jeden Auftrag, aber es gibt natürlich ganz besondere Aufträge. In Belgien haben viele Firmen Sonnenkollektoren, die Befestigungssysteme haben wir produziert ”. Auch hat Van Veen für einen belgischen Lieferanten für Autogaragen eine spezielle Spritzdüse entwickelt für die Reinigung von Sonden für BMW-Antriebe.

Neue Niederlassung

Aufgrund des Wachstums des Unternehmens ist Van Veen Ende 2017 in ein (50%) größeres Gebäude umgezogen. Zugleich wurde der Maschinenpark teilweise erneuert. So verfügt Van Veen über einen 3D-Metalldrucker mit vielen Anwendungsmöglichkeiten. Gerbert: "Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten von Kunden, Kollegen und Lieferanten. Mit dem neuen Gebäude sowie den vorhandenen und neuen Maschinen sind wir bereit für weiteres Wachstum in der Zukunft."

Exportziel

Der Export nach Belgien verheißt noch mehr. Momentan erstellt Van Veen einen Exportplan, um den deutschen Markt zu erobern. Dort gibt es viele Möglichkeiten.

Exportland

Belgien