Willem Mus

Mus verpakkingen | Willem Mus

Website: www.musverpakkingen.nl


Article in other language:

Mus verpakkingen

Mus verpakkingen

Mus Verpakkingen ist ein Spezialgroßhändler für Metallverpackungen und Kunststoffverschlüsse. Die benötigten Metalle werden in Europa eingekauft, der Hauptlieferant ist jedoch Ardagh aus dem niederländischen Deventer. Seit 1986 liefert Mus Verpakkingen etwa vierzehn Millionen Metallverpackungen im Jahr an einen wachsenden Kundenbestand. Mus Verpakkingen ist ein Familienbetrieb in zweiter Generation und beschäftigt sieben MitarbeiterInnen.

Die Metallverpackungen sind traditionell vor allem bei der Farben- und Chemieindustrie beliebt. Dieser Markt macht etwa 70% des Umsatzes aus. Der Kundenstamm reicht vom Maler vor Ort über den mittelständischen Farbenhersteller bis hin zu großen internationalen Chemiekonzernen. In letzter Zeit kommen auch immer mehr Kunden aus dem Kosmetiksektor und der Lebensmittelindustrie hinzu. Ausschlaggebend ist für sie der Wunsch nach flexiblen und schnellen Lieferungen der Metallverpackungen (innerhalb von 24 Stunden).

Mus Verpakkingen liefert nicht nur Metallverpackungen, sondern hat auch noch mehr zu bieten. So verfügt Mus über zwei spezielle Labelmaschinen, die die (ungekennzeichneten) Verpackungen mit Firmenetiketten/-banderolen der Kunden versehen. Früher wurde diese Tätigkeit in Auftrag gegeben, während sie jetzt schnell im eigenen Haus ausgeführt werden kann. Die Kunden wissen das sehr zu schätzen und darum wird in Kürze eine in Europa einzigartige Maschine angeschafft. Mit dieser Sleeve-Maschine kann Mus (Trink)dosen mit einem Full Color Design in digital gedruckten kleinen Serien versehen, so dass sich neue Märkte erschließen. Für Kunden übernimmt Mus auch die Einlagerung.

Die meisten Kunden befinden sich in einem Umkreis von 400 Kilometern um den Betrieb herum. Das hat einen guten Grund: Der Transport von Metallverpackungen ist nämlich relativ teuer, da dabei auch viel Luft transportiert wird. Dennoch gibt es unter den Kunden von Mus auch Ausnahmen. So werden schon seit Jahren Metallverpackungen an Kunden in Jamaika verkauft. Seit 2016 verlassen alle vier Wochen Container nach Ghana den Betrieb, in denen sich Verpackungen für Milchpulver befinden. Anfänglich war es nur ein Container pro Sendung, aber inzwischen handelt es sich um vier Container.

Neben den Metallverpackungen verkauft Mus etwa drei Millionen Kunststoffverschlüsse im Jahr. Diese sind einfacher zu transportieren als Metallverpackungen, weswegen sie auch in eine großere Zahl von Ländern verkauft werden. Über die niederländischen Kunden gehen die Waren indirekt in die ganze Welt. Eine Blick in den Showroom von Mus ist der beste Beweis dafür: Farbdosen für die USA, chemische Stoffe für Südamerika und Milchpulver für Afrika. Für die nächsten Jahre wird ein weiteres Wachstum angestrebt. So wird im Augenblick an einer neuen Produktionsmethode mit umweltfreundlichen Etiketten auf der Basis von Sugarcane Ethanol (RAFBIO PE) gearbeitet.

Exportländer: Belgien, Luxemburg, Deutschland, Dänemark, Schweden, Schweiz, Österreich, Spanien, Frankreich, Portugal, Italien, Großbritannien, Irland, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Indien, Jamaika, Guadeloupe, Ghana, China, Saudi-Arabien, Bahrein, Oman